Twitter   Facebook  



Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Chaccu nacional de la Vicuña 2016
#1
Information 
[Bild: chaccu2016_zpsfcb11hhd.jpg]

12.06.2016:

Die Stadt Lucanas in der Provinz von Ayacucho lädt zum alljährlichen Chaccu nacional de la vicuña.

Wann:
23. bis 25. Juni 2016
Wo:
Lucanas (Provinz von Ayacucho)

Chaccu ist ein aus der Quechua-Sprache stammendes Wort und bedeutet soviel wie “Einfangen”.
Und eingefangen werden die frei lebenden Vicuñas nicht etwa, um ihnen das Fell über die Ohren zu ziehen, sondern, um ihnen die Wolle zu scheren.
Vicuña-Wolle ist bekanntlich ein sehr edles, flauschiges und extrem teures Produkt, welches früher ausschliesslich dem Inka und seinem Adel vorbehalten war.
Und von diesem edlen Stöffchen lebt unter anderem die Region Lucanas.
Denn dort gibt es insbesondere im Bereich der Pampa Galeras eine der grössten Vicuña-Populationen Perus.

Nach Lucanas gelangt man in ca. 2 bis 2,5 Stunden gemächlicher Autofahrt von Nazca aus.
Die Landschaft auf der Route ist ausgesprochen schön und wandelt sich innerhalb kürzester Zeit von Küstenwüste zur Hochebene bis hin zu wilden grünen Tälern.
Nur einige Kilometer hinter Lucanas findet sich das hübsche Städtchen Puquio, wo man sich am besten einquartiert.
Von Puquio aus lassen sich Tagesausflüge zu nahegelegenen Stauseen sowie den Seen der Lagunas Yaurihuiri und Lagunacochas (beide über 4000m !) unternehmen, wo man je nach Jahreszeit Lamas, Alpacas sowie eine Vielzahl vom Flamingos und andere Wasservögel beobachten kann.  Ferner hat man von dort oben eine bombastische Aussicht auf die umliegende Andenlandschaft. Der Weitblick beträgt dort oftmals 250 Kilometer!

Die Region und ihre Natur ist absolut sehenswert!

Go for it!
peru4you.de -  Forum Peru mit deutschsprachigen Infos aus erster Hand
Antworten
  




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste