Twitter   Facebook  



Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lebensmittel gegen das Altern!
#11
Es ist der Sport und die Bewegung grundsetzlich, die dem Körper gut tut und nicht nur das Meerwasser ... mich bekommt man da nur ganz schwer rein (Da Ficken doch die Fische drin Eek).

Aber seit dem ich vor 3 Jahren (nach 20 Jahren Pause) wieder mit dem Ninjutsu angefangen hab, fühl ich mich bedeutend wohler als zuvor. Wenn ich jetzt noch das Rauchen aufhören und mich gesünder ernähren würde wärs perfekt.
Aber Bier konserviert auch ganz gut, Immerhin hält man mich immernoch meist für 10 Jahre jünger als ich eigentlich bin Happy

Nachtrag:
Dazu sollte man anmerken ich bin der Linke auf dem Avatar-Foto der rechte ist einen Monat jünger als ich Biggrin
Antworten
#12
Hallo Maddin,

also so langsam fange ich mich zu ärgern an Confused. Ich wohnte in Rimini 100 mt. von einem Strand entfernt, von dem du hier nur träumen kannst. Dazu muss man hier in Lima noch stundenlang in einem mörderischen Verkehr fahren, um wenigstens ein wenig Meer geniessen zu können, wobei man dann meistens noch auf Geröll spazieren muss und ins Wasser mit Militärstiefeln, damit man sich nicht die Füsse zerschneidet.

Ansonsten stimme ich dir zu, das, was du machst, nennt sich körperliche Tätigkeit (ja ich weiss, deine Bekanntschaften lassen es dich auch ab und zu mal tun Smug). Bewegung tut dem Körper und der Seele gut.

Was die anderen Ratschläge betrifft, Gurken legt man ja auch in Salzwasser ein, dadurch halten sie denn auch länger. Vielleicht funktioniert das bei dir auch Wink.
peru4you.de/peru4you.net - Neuigkeiten aus  Peru immer aktuell in Deutsch
Antworten
#13
(06-06-2014, 11:24 )tut-ench schrieb: Es ist der Sport und die Bewegung grundsetzlich, die dem Körper gut tut und nicht nur das Meerwasser ... mich bekommt man da nur ganz schwer rein (Da Ficken doch die Fische drin Eek).

Aber seit dem ich vor 3 Jahren (nach 20 Jahren Pause) wieder mit dem Ninjutsu angefangen hab, fühl ich mich bedeutend wohler als zuvor. Wenn ich jetzt noch das Rauchen aufhören und mich gesünder ernähren würde wärs perfekt.
Aber Bier konserviert auch ganz gut, Immerhin hält man mich immernoch meist für 10 Jahre jünger als ich eigentlich bin Happy

Nachtrag:
Dazu sollte man anmerken ich bin der Linke auf dem Avatar-Foto der rechte ist einen Monat jünger als ich Biggrin
Ja mein lieber tuti, das Rauchen solltest du unbedingt aufgeben. Wenn man dann noch 70% Bier anstatt Blut in den Adern hat, dann könnte das mit der Konservierung natürlich auch stimmen Haha
peru4you.de/peru4you.net - Neuigkeiten aus  Peru immer aktuell in Deutsch
Antworten
#14
(06-06-2014, 13:18 )TShadow schrieb: Ansonsten stimme ich dir zu, das, was du machst, nennt sich körperliche Tätigkeit

 Ok, Shadow, koerperliche Bewegung ist natuerlich auch gut. Aber die meinte ich nicht bei meinem Beitrag ueber das Meer. Denn Bewegung hatte ich ja auch vorher: ich bin doch in Cartagena taeglich mit dem Fahrrad unterwegs. Das fordert Herz und Lunge wesentlich mehr als das bisschen Schwimmen.

Nein: ich meinte ganz gezielt die positive Wirkung, die davon ausgeht, dass auf die gesamte Hautoberflaeche Meerwasser einwirken kann. Ich bilde mir wirklich ein, dass davon eine heilsame, positive Wirkung ausgeht.

Und noch mehr: Es geht nicht nur eine positive wirkung auf den Koerper aus. Das totale Eintauchen in das Meerwasser wirkt sich auch auf die Seele aus. Ich fuehle mich nach dem Schwimmer einfach besser gelaunt.

Um aber noch auf den Eingangsbeitrag von Danny einzugen, der ja vor allem darauf abstellt, dass der Verzehr der von ihm genannten Lebensmittel die Alterung der Haut verlangsamt:

Ob das Meerwasser auf der Haut deren Alterung verlangsamt weiss ich nicht und glaube ich auch nicht. Mir geht es darum auch nicht. Mir geht es darum, dass ich mich besser ("gesuender") fuehle nach dem Schwimmen im Meer. Das Schwimmen kann also gewiss nicht das gesunde Essen ersetzen.

Und ob nun "richtiges" Essen die Alterung der haut verlangsamt, das glaube ich - anders als Danny - nicht. Ich zum Beispiel habe deshalb keine Falten, weil ich eine fette Haut habe. Wer trockene Haut hat, sollte sich eincremen.
Antworten
#15
Hallo Maddin,

ich weiss schon, warum ich in Rimini so selten ans Meer gegangen war. Einfach zuviele Menschen, zuviel Lärm und dazu noch die lästigen und aufdringlichen afrikanischen Händler.

Es gibt jedoch Stellen, leider mit einer längeren Anfahrt verbunden, da ist es herrlich. Weisser feiner Strand, auf den ersten 20 Metern recht flaches Meer. Da hatte ich verspürt, was du meinst. Man fühlt sich nach einem Eintauchen in ein solches Gewässer einfach seelisch gut. Man kommt aus dem Wasser, legt sich auf sein Badetuch und lässt sich von einer lauwarmen Brise Luft sanft trocknen. Danach fühlt man sich in diesem Moment ausgeglichen und ist mit sich selbst im Frieden. Ein schönes Gefühl.

Auch in den Bergen spazieren gehen, in etwas Höhe steigen genau soviel, dass man sein Kreislaufsystem etwas mehr als üblich unter Belastung bringt. Hat man dann die reine Luft einmal genossen und ist wieder zurück, dann kommt das gleiche Gefühl wie vorher schon beschrieben auf. Man sollte in beiden Fällen immer darauf achten, dass man genügend Flüssigkeit zu sich nimmt. Mit Flüssigkeit meine ich Mineralwasser.

Wie Maddin schon richtig sagt, bei fetter Haut gibt es sehr viel weniger Faltenbildung. Ebenso ist es auch wichtig, seine Haut nach dem Baden einzukremen und in allen Fällen ein Sonnenschutzmittel zu verwenden. 
peru4you.de/peru4you.net - Neuigkeiten aus  Peru immer aktuell in Deutsch
Antworten
#16
Rainbow 
(07-06-2014, 09:50 )TShadow schrieb: .....da ist es herrlich. Weisser feiner Strand, auf den ersten 20 Metern recht flaches Meer. Da hatte ich verspürt, was du meinst. Man fühlt sich nach einem Eintauchen in ein solches Gewässer einfach seelisch gut.......Danach fühlt man sich in diesem Moment ausgeglichen und ist mit sich selbst im Frieden. Ein schönes Gefühl.

Ja, Shadow, ich verstehe, was du meinst!

Zufaellig gerade gestern hatte ich das angehaengte Foto gemacht, weil ein Freund aus Brasilien wissen wollte, wie der Strand vor meiner Haustuer aussieht.

Wie du sehen kannst, kommt das deiner zitierten Beschreibung recht nah. Es ist halt eine Art Planschbecken. In Hoehe der Mauer, die den Wellengang ausbremst, ist es allerdings bereits 2 Meter tief. Wichtig zu erwaehnen ist noch, dass das Wasser eine permanente Temparatur von etwa 26 oder 27 Grad hat, immer.

[Bild: 18532925sv.jpg]
Antworten
#17
Tongue 
(06-06-2014, 10:20 )Martin schrieb:
(03-06-2014, 16:21 )DannyJ schrieb: Wenn man die Bildung von Falten und vorzeitige Hautprobleme verhindern will, ist der Verbrauch von Antioxidantien wichtig

...um mal wieder ernst zu werden, ihr Scherzbolde:


Danny empfiehlt bestimmte Nahrung. Ich empfehle was anderes.

Vorab: ich wohne direkt gegenueber dem Meer. Muss nur in der Badehose aus dem Haus ueber die Strasse und bin im Meer. Nur hatte ich seit vielen Jahren nie auch nur eine Zehenspitze in das Meer getaucht.

Als nun aber vor einem Monat ein Freund zu Besuch kam, der von meiner Wohnung aus in der Badehose (siehe oben..) ins Meer wollte, begleitete ich ihn mal.

Leute: Seither schwimme ich taeglich, ...

Maddin, das war ja richtig sinnig! 

Ja, das mit dem Schwimmen ging mir in Spanien genau so. Da hatte ich einen Pool direkt im Garten...und habe ihn jahrelang nie benutzt, weil ich vor lauter Arbeit immer nur zum Schlafen nach Hause kam. Bis ich auf den gleichen Gedanken kam und mich dann taeglich im Pool versenkte und im Sommer überhaupt nicht mehr raus wollte.

Man weiss eben immer erst, was man hat, wenn man es nicht mehr hat.

Davon abgesehen soll ja Sport & Bewegung jeglicher Art hilfreich sein, ihr Stuben-Hocker.
Auf einen guten Rotwein lass ich aber nix kommen! (Man kann ihn auch neben dem Pool abstellen)

PS:
@madddin: Kleopatra hat sich ja regelmässig in Milch eingelegt.
Das wäre doch mal was für Dich (ich meine die Milch)!
Sleepy

(07-06-2014, 10:27 )Martin schrieb: [Bild: 18532925sv.jpg]

PPS: 
maddin: Was ist denn das Blaue da im Hintergrund? Das sieht ja wie eine Chemieanlage aus. Eek
Antworten
#18
(07-06-2014, 16:13 )gringito schrieb: @madddin: Kleopatra hat sich ja regelmässig in Milch eingelegt.
Das wäre doch mal was für Dich (ich meine die Milch)!
Sleepy





Ich muss ja mal Werbung fuer die Spracheingabe machen.

@Gito als ich deinen Hinweis gelesen hatte, klickte in der Google Suche nur auf das Mikrofon und sagte "Kleopatra Milch". Und schon erschien das Folgende:

Eselsmilch wird heute in Heilbehandlungen für Hauterkrankungen und Allergien verwendet. In erster Linie soll Eselsmilch von Allergikern getrunken werden. Reine Eselsmilch ist auch ein Kosmetikprodukt. Bereits in der Antike soll Kleopatra in Eselsmilch gebadet haben. Von Kaiserin Elisabeth und Joséphine Bonaparte sind ähnliche hautfreundliche Bäder überliefert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Eselsmilch

Und damit haetten wir dann auch wieder die Kurve zum Eingangsbeitrag von Danny geschafft: naemlich zu dem, was man sich einfuehrt (auch wenn Kleopatra sich die Milch halt nicht eingefuehrt hat, sondern sich der milch, hua...Devil

(07-06-2014, 16:13 )gringito schrieb: PPS: 
maddin: Was ist denn das Blaue da im Hintergrund? Das sieht ja wie eine Chemieanlage aus. Eek

Carpas sind das, Zelte. Die kann man mieten. fuer den ganzen tag kostet das dann 10.000 Pesos, 3,90 Euro. Kellner, der dir den Rotwein bringt, ist allerdings nicht enthalten, aber ganz bestimmt machbar...Tongue


[Bild: 18536650ut.jpg]
Antworten
#19
Irgendwo hatte ich doch einmal eine Überschrift in einer Zeitung gelesen, die hiess "Deutschland deine armen Rentner".

Muss ich doch direkt gleich nocheinmal lesen, aber erst nach 4/5 Gläsern Rotwein!
peru4you.de/peru4you.net - Neuigkeiten aus  Peru immer aktuell in Deutsch
Antworten
#20
(07-06-2014, 16:26 )Martin schrieb: http://de.wikipedia.org/wiki/Eselsmilch

(07-06-2014, 16:13 )gringito schrieb: PPS: 
maddin: Was ist denn das Blaue da im Hintergrund? Das sieht ja wie eine Chemieanlage aus. Eek
Carpas sind das, Zelte. Die kann man mieten. fuer den ganzen tag kostet das dann 10.000 Pesos, 3,90 Euro. Kellner, der dir den Rotwein bringt, ist allerdings nicht enthalten, aber ganz bestimmt machbar...Tongue
Eselmilch:
Ja, das wussten schon die Latein gequälten Gymnasiasten. Ich wollte aber nicht Eselmilch sagen...weil.. also ...nicht, dass sich da noch ein Sensibelchen gleich auf den Schlips getreten fühlte. Das wäre nämlich nicht meine Absicht gewesen.

Blaue Zelte:
Da bin ich ja beruhigt! Die blauen Chemie-Plastiktonne haben nämlich die gleiche Farbe....

Meerwasser an die Haut lassen:
Im Meer sollte man lieber alles gut bedeckt und verpackt lassen. Vor allem in den Tropen.
Was einem da so in die Ritzen und Rohre kriechen kann, ist nicht angenehm.
Aus dem Urwald kennen wir hier in Peru ja den Vandelliinae, und der ist wirklich etwas gemein.
Da schwimmt man besser mit Wäscheklammer! 
Antworten
  




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste